SportScheck Stadtlauf Chemnitz

Mit den wenigsten Erwartungen läuft es manchmal am besten. So war es bei mir am Sonntag in Chemnitz beim SportScheck Stadtlauf.

 

Nach dem Bestehen meines zweiten Examens und dem damit verbundenen Beginn eines neuen Lebensabschnittes, bin ich derzeit viel am arbeiten und weniger am Sport treiben. Das wird sich aber ändern, sobald ich mich "eingespielt" habe.

 

Entsprechend erwartungslos (und auch ein wenig motivationslos) bin ich am Sonntag nach Chemnitz gefahren, um dennoch über die 10 km an den Start zu gehen. Im letzten Jahr konnte ich hier bereits gewinnen. Der Hauptpreis war damals ein Wochenende am Gardasee, verbunden mit dem Start beim Trentino Half Marathon, wo ich meine aktuelle Halbmarathon-Bestzeit (1:07:55 h) gerannt bin.

Und was soll ich sagen. Gewonnen habe ich auch in diesem Jahr, auch wenn ich nicht ganz so schnell unterwegs war. Aber es war hart und mir tun auch zwei Tage später noch die Beine weh 😛. Gerade in solchen Momenten merke ich, warum regelmäßiges Training enorm wichtig ist. Denn die Regeneration nach Wettkämpfen/harten Trainingseinheiten ist um ein Vielfaches besser. Deshalb nehme ich mir als guten Vorsatz für die nächsten Wochen: MEHR LAUFEN GEHEN 🏃!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Silke Ebert (Dienstag, 06 Juni 2017 22:31)

    Und eines darfst du nie aus dem Auge verlieren: Der Zahn der Zeit knabbert an uns.
    Umso mehr muss man tun, um die gleiche Leistung beizubehalten. Also, nimm dir die Zeit und lass dich nicht von deiner Arbeit einnehmen.